Nächste Pflichtspiele:

 

Freitag 20.04.2018

 

20:00 Uhr               SV Speicher  - SG Stahl  

 

Sonntag  22.04.2018

 

12:30 Uhr                SV Speicher  II - SG Herforst II

 

14:30 Uhr                SV Speicher - FC Metterich

 

Anmerkung: Beide Mannschaften des SV Speicher spielen eine sehr erfolgreiche Saison. Am kommenden Wochenende können unsere Jungs sich für beinahe ein Jahr harter Arbeit endlich belohnen. Werden die beiden Spiele gegen Stahl und Metterich gewonnen, ist man am kommenden Sonntag frühzeitig Meister in der Kreisklasse B2. Um dieses Ziel zu erreichen appellieren wir noch einmal an alle Fans zu allen Spielen auf den Sportplatz zu kommen um mit geiler Stimmung und vielen Emotionen unsere Jungs zum Titel zu führen. Wir zählen auf euch und wollen hoffentlich dann schon mit euch feiern!           

 

 

Let´s go SVS!!!

100. Saisontor bei Schützenfest!

Am vergangenen Sonntag empfing unsere erste Mannschaft die SG Badem II. Von Anfang an war man klar spielbestimmend und ließ dem Gegner keine Chance. Nach gut fünf Minuten besorgte Waldemar Pertsch den Führungstreffer und legte den Grundstein für viele weitere Tore. Anders als im Heimspiel gegen Koosbüsch vor zwei Wochen agierte man heute zielstrebiger nach vorne. Aaron Howerton erzielte schon kurz darauf den zweiten Treffer. Die Elf aus Badem verteidigte tief und war nach vorne so gut wie nicht präsent. Trotzdem boten sich zahlreiche Lücken. Nach 23 Minuten war es erneut Pertsch, der – auf der Jagd nach der Torjägerkanone- den Ball ins Netz haute. Wenig später erhöhte Artur Poloshenko per schönem Distanzschuss auf 4:0. Vor der Pause ließen Pertsch und Thomas Biewer die Anzeigetafel sogar noch auf 6:0 klettern. Nach dem Seitenwechsel versuchte man das Tempo weiter hoch zu halten, was über die meiste Zeit auch gelang. Simon Steffes sorgte schnell für das 7:0, bevor Fabian Frank per Volley zum 8:0 traf. Waldemar Pertsch hatte noch immer nicht genug und legte noch einmal nach. Anschließend kam sogar Christopher Nospes bei seinem Comeback nach langer Verletzung noch zu seinem Tor zum 10:0. Noch ein Tor fehlte hier zum 100. Treffer in dieser Spielzeit. Darum kümmerte sich Daniel Frank, der aus gut 20 Metern kurz vor Schluss das Ding noch einmal in die rechte Ecke donnerte. Das Spiel war jedoch noch nicht vorbei, den schönsten Treffer des Tages erzielte Badems Stürmer Kaschube, der den Ball gleich nach dem Anstoß mit einer Mischung aus Wucht und Verzweiflung über Keeper Stamer ins Netz haute. Das 11:1 war auch in dieser Höhe völlig verdient.

Auch unsere zweite Mannschaft bleibt weiter in der Erfolgsspur. Nach dem Schützenfest gegen die SG Bettingen II musste man auswärts gegen die SG Stahl II ran. Nach einer halben Stunde drehte man dann allerdings mal so richtig auf. Innerhalb von drei Minuten erzielten Manuel Schumacher, Markus Kieske und Thomas Körber die 3:0 Führung und quasi schon die Vorentscheidung. Im zweiten Durchgang konnte sich dann einmal mehr David Steffes auszeichnen und traf zum 4:0 Endstand.

Weiter so Jungs! 100% SVS!!!

 

Wahnsinn!

Mit 14:0 fegt unsere zweite Mannschaft die SG Bettingen II aus dem heimischen Stadion.
Nachdem Christopher Nospes den Ball gleich zu Beginn samt gegnerischem Torwart ins Netz katapultierte, war der Respekt scheinbar so groß, dass nur noch selten wirkliche Gegenwehr aufkam. Prompt folgte das 2:0 und 3:0, beide Male durch Robin Nels, bevor Markus Kieske auf 4:0 erhöhte. Doch damit nicht genug. Schon nach 20 Minuten netzte Masell Urbatzka zum 5:0 ein, gefolgt vom zweiten Treffer von Christopher Nospes und einem weiteren Doppelpack von Nels zum 8:0. Auch Markus Kieske legte noch einmal zum - festhalten- 9:0 Pausenstand nach. Kritik werden Trainer Tobias Meyer und Simon Heck in der Kabine wohl kaum geäußert haben. Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter. Kevin Nazarenus, der erst kürzlich ins Team zurückkehrte machte schnell per Doppelschlag einen Doppelpack, bevor auch Florian Hermes sein Tor des Tages zum 12:0 erzielen durfte. Es folgte eine zwanzig minütige “Durststrecke“ bis auch endlich David Steffes mit dem 13:0 die Anzeigetafel ein weiteres Mal erhöhte. Zu guter Letzt machte Nazarenus mit dem 14:0 Endstand seinen Hattrick perfekt. Was für ein Spiel und doch auch in dieser Höhe ein völlig verdienter Spielausgang. Jetzt gilt es natürlich nicht übermütig zu werden und den Fokus auf das Auswärtsspiel bei der SG Stahl II am Sonntag zu legen. Weiter so Jungs!

100% SVS!!!

“Erfolg besteht darin, dass man genau die Fähigkeiten hat, die im Moment gefragt sind.“

 

Dieses Zitat beschreibt das Erfolgsrezept unserer ersten Mannschaft in dieser Saison recht gut. Das Auswärtsspiel am Samstagabend gegen die SG Nimstal-Wolsfeld war wohl die letzte große Hürde auf dem Weg zur Meisterschaft und am Ende standen erneut verdiente drei Punkte auf dem Papier. Dabei war dieses Spiel alles andere als ein Selbstläufer. Auf einem mehr als buckeligen Platz in Messerich musste man sich zunächst an den hochmotivierten Tabellenvierten gewöhnen. Die Gastgeber störten früh das Aufbauspiel unserer Jungs, die sich gerade in der Offensivbewegung schwertaten. So kam es, dass man nach einer Viertelstunde sogar in Rückstand geriet. Ein schöner Freistoß genau in den Winkel ließ Keeper Stefan Stamer keine Chance. Auch nach dem Rückstand konnte man sich nur wenige Chancen erspielen, die Körpersprache stimmte bei manchen Spielern einfach noch nicht. Genau dies bemängelte auch Coach Martin Wagener in der Halbzeitpause. Seine Worte zeigten Wirkung. In Durchgang zwei agierte unsere Mannschaft sehr viel kämpferischer als noch zuvor. Sofort nahm man das Zepter in die Hand und rannte das Tor der Platzherren an. In Minute 52 war es einmal mehr Waldemar Pertsch, der mit einem trockenen Schuss ins lange Eck für den Ausgleich sorgte. Das war aber noch nicht genug, schließlich wollte man hier mit drei Punkten nach Hause fahren. Schon zehn Minuten später behielt Aaron Howerton in einer undurchsichtigen Situation im Strafraum den Durchblick und netzte zur verdienten Führung ein. Die SG Nimstal bäumte sich noch einmal auf und versuchte immer wieder vors Tor zu kommen. Doch die Viererkette machte ihren Job gut und ließ neben einem Abseitstor keine Großchancen mehr zu. Mit dem Schlusspfiff endete ein sehr anstrengendes Spiel mit dem verdienten Sieger. Mit einem 8 Punkte Vorsprung vor dem Verfolger aus Mettendorf kann man nun mit breiter Brust die nächsten drei Heimspiele angehen.

Auch unsere zweite Mannschaft bleibt in der Erfolgsspur. Gegen den SV Kruchten ließ man dem Gegner nicht den Hauch einer Chance und konnte ein souveränen 6:0 Sieg verbuchen. Dem 1:0 von Wladimir Weber folgte ein Doppelpack von Markus Kieske und ein geiles Ding von David Steffes zum 4:0 Pausenstand. In der zweiten Hälfte nahm man das Tempo ein wenig raus konnte aber erneut durch David Steffes und Edeljoker Sebastian Hintz noch zwei weitere Tore nachlegen.

Weiter so Jungs, 100% SVS!!!

Nächster Schritt in Richtung Meisterschaft!


Am vergangenen Samstag empfing unsere erste Mannschaft die SG Koosbüsch. In einem uninspirierten Spiel, das der Gegner eigentlich schon vor dem Anpfiff abgeschrieben hatte konnte man trotz zahlreicher vergebener Chancen einen hochverdienten 6:0 Erfolg feiern. Die Tore erzielten 2x Howerton, 2xKlotz, Nels und Zender. Wesentlich spannender ging es beim Auswärtsspiel gegen die SG Ferschweiler am Ostermontag zu. Bei schwierigen Platzverhältnissen starteten unsere Jungs stark und erspielten sich schon früh einige Chancen, die Defensive der Ferschweilerer schien dem gebotenen Tempo nicht ganz Folgen zu können. Nach einem geklärten Eckball in der zehnten Minute schlug Oliver Drautzburg den Ball lang hinaus auf Fabian Frank, der diesen wiederum schön quer auf Aaron Howerton legte der zum 1:0 einnetzte. Nach der verdienten frühen Führung beruhigte sich das Spiel ein wenig bis zum großen Aufreger in der 40. Minute. Nach einer grob unsportlichen Aktion eines Verteidigers der Heimmannschaft verlor Tobias Berlin die Nerven und reagierte ebenso unsportlich. Da der Schiedsrichter allerdings nur die Aktion von Berlin erkannte, sah dieser als einziges die rote Karte. In Unterzahl ging es also in die Halbzeitpause, in der Trainer Wagener seinem Team noch einmal eine ordentliche Portion Kampfgeist einflößte. Mit einem Mann weniger ließ man die SG das Spiel machen und setzte auf Konter. Dabei stand die Defensive stets kontrolliert und konnte alle wichtigen Zweikämpfe für sich entscheiden. Aus den Kontern konnte man sich sogar brandgefährliche Chancen erspielen. Nach einigen vergebenen Möglichkeiten war es schließlich Waldemar Pertsch, der nach schönem Zuspiel von Raphael Klotz eiskalt blieb und den Ball zum 2:0 einschob. Von Ferschweiler kam daraufhin nicht mehr viel und Torwart Stefan Stamer konnte einmal mehr einen ruhigen Arbeitstag verbuchen.

Auch unsere zweite Mannschaft konnte zwei Derbys innerhalb von drei Tagen für sich entscheiden. Angefangen als Gast bei der SG Dudeldorf. In einem ausgeglichen Spiel erzielte Rückkehrer David Steffes den Treffer des Tages zum 1:0 Endstand. Beim Auswärtsspiel bei der SG DIST II in Sülm war man von Anfang an die bessere Mannschaft und hätte weit mehr aus dieser Überlegenheit machen können. Gerade in der Offensive tat man sich aber dennoch schwer. Doch auf Top-Scorer Markus Kieske war Verlass. In beiden Halbzeiten erzielte er die beiden spielentscheidenden Tore zum 2:0 Endstand.

Weiter so Jungs, 100% SVS!!!

Wichtige Punkte in Richtung Meisterschaft!

 

Am Sonntag musste unsere erste Mannschaft auswärts gegen den SV Waxweiler ran. Schon von vornherein war klar, dass dies kein leichtes Spiel werden würde, schließlich kam man bereits im Hinspiel nicht über ein 2:2 auf heimischem Platz hinaus. Doch das Selbstbewusstsein der vergangenen Wochen hatten unsere Jungs auch auf dem Weg in die Eifel eingepackt. Schon nach fünf Minuten eroberte Raphael Klotz den Ball in der gegnerischen Hälfte und legte clever auf Robin Nels quer, der die Kugel lässig zur 1:0 Führung ins lange Eck einschob. Doch Waxweiler hielt bemüht dagegen. Beide Mannschaften konnten sich Chancen erspielen, bei Torhüter parierten stark. Ein weiterer Konter der Eifeler konnte allerdings erfolgreich zu Ende gespielt werden, auch weil unsere Defensive hier zu passiv agierte. Das 1:1 war allerdings kein Grund den Kopf hängen zu lassen, denn sofort nahm der SVS wieder Tempo auf. In der 40. Minute legte Waldemar Pertsch den Ball gekonnt am gegnerischen Keeper vorbei, der sich nicht besser zu helfen wusste als Walde umzuschubsen. Den folgerichtigen Elfmeter konnte Artur Poloshenko souverän zum 2:1 Pausenstand verwandeln. Nach dem Seitenwechsel machte man das besser, was man im Hinspiel versäumt hatte. Dem Druck der Waxweilerer hielt man stand und setzte nun selbst auf Konter. Als Aaron Howerton im gegnerischen Strafraum von den Beinen geholt wurde gab es erneut Strafstoß, den Poloshenko dieses Mal leider nicht verwandeln konnte. Doch es ging immer weiter, wenig später in Minute 56 setzte sich Pertsch über die linke Seite durch und spielte den Ball auf Raphael Klotz der auf 3:1 erhöhte. Mit dem Zwei-Tore Polster konzentrierte man sich nun mehr auf die Defensive und ließ den Gegner anlaufen, der allerdings nur selten zu wirklichen Chancen kam. Kurz vor Schluss setze erneut Raphael Klotz dann den Deckel auf das Spiel. Nach schönem Freistoß von Daniel Frank köpft er den Ball zum 4:1 in den Winkel. Durch diesen Sieg und das Unentschieden im Verfolgerduell zwischen Preist und Mettendorf hat man nun sechs Punkte Vorsprung und kann optimistisch auf die nächsten Wochen blicken.

 

Unsere zweite Mannschaft geht mit gemischten Gefühlen, aber erhobenen Hauptes aus den beiden Topspielen der vergangenen Woche. Beim Nachholspiel gegen Gilzem konnte man souverän mit 4:1 gewinnen. Gegen den Tabellenführer aus Nusbaum sich jedoch mehr als unglücklich mit 0:1 geschlagen geben. Dennoch kann man als Tabellenzweiter selbstbewusst die nächsten Spiele angehen.

Erneute Spielabsage!

 

Aufgrund des Frostes  sind beide Spiele für den heutigen Sonntag abgesagt wurden. Die Nachholtermine werden noch bekannt gegeben. 

Super Teamleistung und ganz wichtige drei Punkte!

 

Die Anspannung vor diesem Spiel war beiden Mannschaften bereits vor der Partie deutlich anzumerken. Konzentriert wurde sich warm gemacht, während viele Zuschauer ihren Weg zum Stadion an der Lehmkaul fanden um das Spitzenspiel der Kreisliga B zwischen dem SV Speicher und der SG Mettendorf live mit anzuschauen. Um 20 Uhr war es dann endlich soweit und Schiedsrichter Martin Lenzen pfiff vor gut 200 Zuschauern die Partie an. Beide Mannschaften agierten zunächst sehr taktisch.  Mettendorf staffelte sich tief und überließ den Spielaufbau dem Tabellenführer aus Speicher. Das sonst so vielseitige Offensivspiel der Wagener-Elf tat sich sichtlich schwer gegen die starke Defensive des Herausforderers, die immer wieder auf Konter nach Balleroberungen lauerte. Gleich in den Anfangsminuten kamen die Mettendorfer nach einem Konter über die linke Seite gefährlich vor das Tor von Keeper Stefan Stamer, die Situation konnte aber in letzter Sekunde entschärft werden. Und so zog sich der erste Durchgang weiter hin; Speicher bestimmte das Spiel, konnte aber den entscheidenden letzten Pass nicht an den Mann bringen, während die Gäste auf Fehler lauerten. Nach einer weiteren guten Chance der Eifeler ging es in die Halbzeitpause. Unsere Jungs konnten zu diesem Zeitpunkt noch nicht wirklich mit sich zufrieden sein, doch auch heute wusste Coach Martin Wagener die richtigen Punkte anzusprechen. Der SVS agierte in Halbzeit zwei mit deutlich mehr Zug zum Tor und einem Tempo, welches den Mettendorfern schnell die Kraft rauben sollte. Immer wieder wurde versucht über die Außen Torgefahr zu erzeugen, der entscheidende Durchbruch ist aber in Minute 59 Waldemar Pertsch zu verdanken. Nach einer flachen Hereingabe über die rechte Seite konnte Neuzugang Robin Nels den Ball locker zwischen den Beinen des Gästekeepers durchschieben und das erlösende 1:0 erzielen. Der Führungstreffer war auch schon zu diesem Zeitpunkt durch das starke Auftreten in der zweiten Halbzeit verdient. Beflügelt von diesem Tor spielte der Tabellenführer noch stärker auf, stand aber gleichzeitig kompakt in der Defensive und lies keine weiteren Torchancen mehr zu. In der 72. Minute war es wieder einmal Pertsch, der sich dieses Mal über die linke Seite durchtankte und den Ball elegant ins lange Eck einschob. Von diesem Tor erholten sich die Gegner nicht mehr und unsere Mannschaft kam im Folgenden sogar noch zu weiteren Chancen. Ansonsten wurden die letzten Minuten souverän runtergespielt, bis endlich der Schlusspfiff ertönte und gefeirt werden konnte. Alles in allem war es dank der zweiten Halbzeit ein hochverdienter Sieg. Der SV Speicher belegt nun nach 16 Spielen mit 41 Punkten den ersten Tabellenplatz vor der SG Mettendorf mit 15 Spielen und 34 Punkten. Ein ganz wichtiger Sieg Jungs, so kann und muss es weitergehen!

Derbysieg zum Jahresauftakt!

 

Nach der Spielabsage in der Vorwoche kam es am vergangenen Sonntag endlich zum ersten Punktespiel im neuen Jahr. Unsere erste Mannschaft war zu Gast bei der SG DIST auf dem Hartplatz in Idenheim. Den mitgereisten Fans bot sich in der ersten Hälfte ein zähes Spiel, was vor allem daran lag, dass die Gastgeber extrem tief standen und scheinbar nur auf Defensivarbeit fokussiert waren. Torwart Stamer musste im ersten Durchgang keinen einzigen Ball abwehren. Immer wieder versuchten unsere Jungs teils mit langen Bällen und teils mit schön anzuschauenden Passstafetten den Wall der DISTer zu brechen. Die wenigen klaren Torchancen die man sich herausspielte konnten nicht genutzt werden. Sowohl Artur Poloshenko als auch Thomas Biewer scheiterten am starken Keeper der Gegner. Somit ging es torlos in die Kabinen. Verloren war hier jedoch noch gar nichts. Coach Wagener wählte während der Pause scheinbar die richtigen Worte, denn unsere Mannschaft begann zielstrebiger zu spielen in Durchgang Nummer zwei.  Es sollte allerdings noch bis zur 59. Minute dauern, bis Artur Poloshenko sich willensstark gegen drei Gegenspieler behauptete und den Ball zu Waldemar Pertsch spitzelte, der diesen cool ins lange Eck schob und endlich zum 1:0 einnetzte. Das Tor tat dem Spiel sichtlich gut, da nun auch die Platzherren einige Initiativen in Richtung Offensive unternahmen. Ernsthafte Torchancen konnten sie sich dabei aber nie wirklich erspielen, was auch an unserer gut aufgestellten Abwehrreihe lag. Ein Standard in der 78. Minute sollte dann für die Vorentscheidung sorgen. Ein scharf hereingetretener Eckball von Raphael Klotz wurde zunächst weggeköpft, bevor Daniel Frank den zweiten Ball volley mit seinem starken Linken nahm. Der Schuss hätte das Ziel zwar deutlich verfehlt, aber Pertsch hatte noch nicht genug und hielt geistesgegenwärtig seinen Fuß in den Schuss, sodass der Ball erneut im Netz einschlug. Sein 19. Saisontor. Die letzten zehn Spielminuten wurden anschließend locker heruntergespielt, bis der eingewechselte Simon Steffes in Minute 86 im Strafraum gelegt wurde und es zurecht noch einen Strafstoß gab. Souverän verwandelte Artur Poloshenko zum 3:0 Endstand. Ein verdienter Sieg unserer Jungs, die nun hungrig dem Topspiel am Mittwochabend gegen Mettendorf entgegenfiebern.

Spielabsage!

 

Die  Partie zweiten Mannschaft gegen Gilzem und der ersten Mannschaft gegen Mettendorf sind aus erischtlichen Gründen abgesagt worden. Die finalen Nachholtermine werden an gleicher Stelle noch bekannt gegeben. 

Rückrunden-Vorbereitung und Ausblick

 

Die Wintervorbereitung für unsere beiden Mannschaften ist fast abgeschlossen und war wohl so schwierig wie nie zuvor. Durch die anhaltenden Minusgrade war der Kunstrasenplatz in Speicher die meiste Zeit unbespielbar und man musste sich nach Alternativen umsehen um sich effizient auf die Rückrunde vorzubereiten. Von den geplanten sechs Testspielen der ersten Mannschaft konnte nur eines planmäßig durchgeführt werden, weshalb wir auf Ankündigungen an dieser Stelle verzichteten. Insgesamt kam man auch dank der Flexibilität anderer Vereine zu drei Vorbereitungsspielen. Gegen die Bezirksligamannschaft des SG Ralingen musste man sich auf fremdem Platz mit 4:2 geschlagen geben. Beide Mannschaften spielten dabei jedoch bis auf schwache zehn Minuten unsererseits auf Augenhöhe. Im nächsten Spiel gegen die SG Moseltal konnte man sich klar mit 6:0 durchsetzen und auch die Partie gegen die SG Laufeld wurde souverän mit 3:1 gewonnen. Insgesamt lässt sich also trotz der schwierigen Bedingungen ein klarer Aufwärtstrend in der Mannschaft erkennen, die sich nun voll auf den Rückrundenauftakt gegen die SG Mettendorf am nächsten Sonntag fokussiert. Die zweite Mannschaft hatte logischerweise mit gleichen Bedingungen zu kämpfen. Das Testspiel gegen den SV Föhren II musste man mit 0:5 verloren geben, konnte aber dafür mit 3:1 gegen die DJK Watzerath gewinnen.

Für die aufkommenden Topspiele für beide Mannschaften haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Zum Heimspielauftakt des Jahres 2018 bekommt jeder Zuschauer ein gratis Los beim Betreten des Sportplatzes. Dies gilt auch schon für das Spiel der zweiten Mannschaft gegen die SG Gilzem. Unter allen Besuchern werden drei Hauptpreise verlost. Wichtig ist hier, dass die Gewinner vor Ort anwesend sein müssen um den Preis entgegen zu nehmen.

Gleichzeitig sucht der SV Speicher einen Stadionsprecher der sich mit beiden Mannschaften identifizieren kann und bei den Heimspielen die Aufstellungen, Tore und Auswechslungen mit Elan kommentieren würde. Eine regelmäßige Anwesenheit bei allen Heimspielen ist dafür natürlich die Grundvoraussetzung. Bei Interesse bitte eine kurze Nachricht oder Anruf an 0172-9231368 oder an die Facebook-Seite des SV Speicher. Weitere Informationen folgen.

 

Heimspielauftakt mit zwei Topspielen 2018:

12:30 Uhr SV Speicher II - SG Gilzem

14:30 Uhr SV Speicher - SG Mettendorf

Neujahrscup 2018

 

Der Neujahrscup 2018 ist zuende und war ein voller Erfolg. Vielen Dank an alle Mannschaften, Zuschauer, Sponsoren und Helfer die in den vergangenen Tagen die Halle mit Leben und Stimmung gefüllt haben.

Beim Reifen-Nspes Cup konnte sich die SG Badem in einem spannenden Finale gegen die SG Mettendorf verdient den Titel sichern. Unsere Jungs mussten sich nach einer tollen Vorrunde und einem weniger guten Halbfinale  mit dem dritten Platz zufrieden geben.

 

Wir freuen schon auf nächstes Jahr!

Der SV Speicher lädt zum traditionellen Neujahrscup ein!

 

Motto: Breaking the Ice

 

Rückrundenstart geglückt

 

Beim Nachholspiel gegen den Lokalrivalen aus Preist musste man sich vergangen Mittwoch leider erstmals in dieser Saison geschlagen geben. In einer schwachen ersten Halbzeit kassierte man ein Gegentor per Konter und einen unrechtmäßig gegebenen Elfmeter. In der zweiten Hälfte zog man das Spiel folglich offensiver auf und erspielte sich zahlreiche Chancen. Der Treffer von Nospes, ebenfalls per Elfmeter sollte aber nicht ausreichen, da die Preister nur wenig später zum 3:1 Endstand erhöhten. Eine bittere Niederlage, die den Druck auf das Heimspiel vergangenen Samstag richtete. Wollte man an der Tabellenspitze festhalten, musste man unbedingt gewinnen. Unsere Jungs gingen von Beginn an selbstbewusst ans Werk und bereits in der dritten Minute durch Biewer in Führung. Der Startschuss zu einem wahren Torfestival. In der zwölften Minute gab Kleifges seine Torpremiere und erhöhte auf 2:0, bevor Nospes wenig später die dritte Bude erzielte. Der Sieg war damit bereits in trockenen Tüchern, Gegenwehr seitens der Neuerburger kaum vorhanden. Dementsprechend erhöhten Pertsch und erneut Biewer auf eine 5:0 Führung vor dem Seitenwechsel. In Halbzeit zwei zeigten die Gegner etwas mehr Engagement, konnten sich aber keine nennenswerte Chance erarbeiten. Mit einem schönen Distanzschuss erzielte Kleifges in der 65. Minute sein zweites Tor an diesem Tag zum 6:0. Das Spiel flachte anschließend etwas ab, bevor in der Schlussphase durch die Einwechslung von David Steffes noch einmal Feuer in die Partie kam. Mit einem Doppelschlag in der 83. und 84. Minute schraubte er die Anzeigetafel weiter nach oben. Bemerkenswert, da er zuvor bei der zweiten Mannschaft bereits drei Treffer erzielt hatte. Den Schlusspunkt setzte Nospes kurz vor Ende mit dem 9:0. Ein Ergebnis, was auch in dieser Höhe völlig verdient war. Die Defensive geriet zu keiner Zeit in Bredouille und auch für Keeper Stamer war es ein mehr als ruhiger Abend.

Auch unsere zweite Mannschaft war in guter Offensivlaune. Beim Heimspiel gegen die SG Ferschweiler II brachte David Steffes die Platzherren in einer ruhigen ersten Halbzeit mit 1:0 Führung. Das Tempo verschärfte sich aber deutlich im zweiten Durchgang. Der Treffer von Markus Kieske kurz nach Wiederanpffif sorgte für das 2:0, bevor erneut Steffes mit einem weiteren Doppelpack auf 4:0 erhöhte. Danach war wieder Kieske an der Reihe mit dem 5:0 und Manuel Schumacher der zum finalen 6:0 traf.

 

SV Speicher 1913 e.V. sagt DANKE


An dieser Stelle möchte der SV Speicher 1913 e.V. noch einmal Danke an Hans-Peter-Zunker und die Firma Wolfers sagen.
Hans-Peter und die Firma Wolfers sponserten die Spielgeräte für das Sommerfest 2016.
Vielen Dank für eure Unterstützung

Sommerfest 2016 des SV Speicher 1913 e.V.

Der SV Speicher 1913 e.V. dankt allen Besuchern, Mannschaften, Eltern, Spielern und Helfern, die das Sommerfest 2016 zu einem tollen Erfolg werden ließen.

Neues Trainerteam für die Saison 2016/2017

Bereits vor der Sommerpause teilte der aktuelle Trainer Wolfang Hoor der Vereinsführung des SV Speicher 1913 e.V. mit, dass er sich zum Saisonende vom Amt des Trainers zurückziehen werde.

Wolfgang Hoor der erst in der Winterpause verpflichtet wurde wolle sich nach den kräftezehrenden Jahren als Verantwortlicher an der Seitenlinie in Konz, Mehring und Speicher vermehrt auf die Familie konzentrieren. Der SV Speicher wünscht Wolfgang und seiner Familie an dieser Stelle alles gute für die Zukunft.

Somit nahmen sich der Vorstand um Klaus Nospes und Karl-Heinz Hermes der Trainersuche an.

 

Obwohl man zu Beginn offen an die Angelegenheit heran ging, entschied man sich letztendlich bewusst gegen einen Spielertrainer und filterte den Trainermarkt gezielt nach einem Coach an der Seitenlinie, der von dort der jungen Mannschaft Impulse geben soll. Man wolle nämlich den eingeschlagenen Weg fortsetzten und mit Leuten aus der nahen Umgebung versuchen in der Kreisklasse oben anzugreifen. Dem Charakter der Mannschaft wollte man auch bei der Besetzung des Trainerpostens nachkommen und präferierte einen ebenfalls hungrigen und lernwilligen Übungsleiter. Darüber hinaus sollte der neue Trainer bereits über Vorerfahrungen im Trainergeschäft verfügen.

Die Idealbesetzung für diesen Posten fand man in Martin Wagener glücklicherweise in den eigenen Reihen.

Martin Wagener trainierte letztes Jahr noch die zweite Mannschaft des SV Speicher 1913 e.V. Dort entdeckte er seine Leidenschaft für das Traineramt und empfahl sich für den Posten des Cheftrainers beim SVS. Bei den Gesprächen fand man schnell heraus, dass man sportlich und menschlich auf einer Wellenlänge liegt. Neutrainer Wagener betont, dass er hundertprozentig hinter der Philosophie des Vereins steht und diese auch mitgestalten will. Der Grundstein soll hierfür in einem abwechslungsreichem und zielorientiertem Training gelegt werden um den Zuschauern in Speicher einen ansehnlichen Fußball bieten zu können. Besonders freut sich Wagener auf die Arbeit mit den vielen jungen Spielern aus dem eigenen Nachwuchs, die er auf ihrem Weg im Herrenfußball begleiten und verbessern will. Der erste Vorsitzende Klaus Nospes zeigte sich hocherfreut über den Trainercoup und blickt zuversichtlich auf die kommende Spielzeit, denn mit Martin Wagener habe man einen Coach verpflichten können, der eine eigene Spielidee verfolgt und darüber hinaus mit seiner kommunikativen Art perfekt zur jungen Truppe passt. Während den Vorbereitungen für die nächste Saison legten die Vereinsverantwortlichen den Fokus darauf, die Mannschaft zusammen zuhalten. Neue Impulse erhofft man sich von den nachrückenden Jugendspielern. Darüber hinaus wünscht man sich Martin Wagener auch für die kommenden Spielzeiten als Cheftrainer im Verein halten zu können, da er sich im Umfeld großer Beliebtheit erfreut.

 

 

Das Traineramt der zweiten Mannschaft übernimmt ein alter Bekannter in Person von Tore Leisch.

Tore Leisch spielte schon zu aktiven Zeiten für den SVS.

Mit Tore konnten wir einen erfahrenen Fußballexperten für die zweite Mannschaft verpflichten und erhoffen uns das er unsere Junge Truppe weiterentwickeln kann.

 

Als Assistent steht unseren beiden Trainern David Steffes zur Seite.

Wir hoffen das wir mit dieser Besetzung unsere Ziele in den kommenden Jahren erreichen können und wünschen unserem Trio an dieser Stelle viel Erfolg für die kommende Saison.

Homepage geht nach Modernisierung online

 

Der SV Speicher begrüßt alle Besucher der neuen Homepage.

Die Homepage ist nach wie vor im Umbau, deshalb bitten wir die ein oder andere Lücke zu entschuldigen.

Über Gästebucheinträge freuen wir uns.

Hier finden Sie uns:

SV-Speicher 1913 e.V.
Bahnhofstr. 23
54662 Speicher

Telefon: +49 6562/8446

 

Sportplatz Speicher

Am Sportplatz 2

54662 Speicher

 

Telefon: +49 6562/4020

News

Internationale und Nationale News rund um das runde Leder....weiter

Wetter

Besucher

seit dem 01.03.2016: